life@ magazin :: Home :: 

Luna Darko Kalender


Ein Kalender beginnt am 1. Januar? Das muss nicht sein. So kann man den „Luna Darko Kalender“ in jeder beliebigen Woche beginnen. Das kleine Büchlein mit dem schwarzen Einband kann daher besonders flexibel genutzt werden. Neben etwas Platz für jeden einzelnen Tag bietet der Kalender Woche für Woche die Möglichkeit etwas zu den eigenen Finanzen, der Ernährung und zu sportlichen Aktivitäten einzutragen. Zusatzseiten „What I did“ helfen besondere Ereignisse festzuhalten und diese im Nachhinein wieder in Erinnerung zu rufen. Mit dabei sind einige Bögen mit Stickern, mit denen man Wichtiges markieren und Emotionen unterstreichen kann.


Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein ganz normaler Jahreskalender. Doch auf den zweiten Blick merkt man, dass den Daten keine Wochentage zugeordnet sind und der Kalender deshalb für jedes Kalenderjahr gleich gut geeignet ist. Wer ihn verwenden möchte, startet am Montag einer beliebigen Woche und notiert Monat und Woche dazu. Für jeden einzelnen Tag hat man nur wenig Platz, da die Hälfte der Seiten für die Einträge zu Finanzen, Ernährung und Sport reserviert ist. Das überrascht etwas, denn in der Regel sind die anstehenden Termine wichtiger als die Erinnerung, was man drei Tage zuvor gegessen hat. Auf den regelmäßig wiederkehrenden Erinnerungsseiten wird zum Beispiel nach persönlichem Wachstum, Fähigkeiten, Gesundheit und Arbeit gefragt. Auf diese Weise ersetzt der Kalender ein rudimentäres Tagebuch. Mit dabei sind sechs Bögen mit Stickern – davon jeder einzelne doppelt. Wer mag, kann damit den Kalender verzieren oder seine Einträge emotional aufpeppen. Die einzelnen Sticker sind erfreulich klein, sodass sie in den Kalender passen. Der wird Kreativen und Freigeistern gefallen – auch wenn der Nutzen durch den geringen Platz nicht so groß ist wie man es sich wünscht. Erschienen ist der Kalender (ISBN 978-3-9609-6029-4) zum Preis von 14,90 Euro bei Community Editions.



Aktuell

Entwicklungshilfe ist Lebenshilfe

Umweltkatastrophen, Hungersnöte, Bürgerkriege, Epidemien, Diktaturen, Menschenrechtsverletzungen....


Horst Evers: Mein Leben als Suchmaschine

Horst Evers ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 und z. Zt. mit seinem Programm...


Wie "pink" ist das Sandwich?

Kochen bei Vollmond, Kochen für Schwangere, Kochen für Marathon-Läufer, die an ungeraden Tagen...


Aargh! – Neues Medikament gegen Jobfrust

Was müssen Strombergs Kollegen und Mitarbeiter tagtäglich einstecken! Intrigen, Geringsschätzung,...


Abenteuer in "Frisco"

Der Schweizer Autor Manuel Sandrino stellte auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse seinen neuen...


Morgen komm ich später rein

Arbeiten von überall? Ein neues Buch verspricht das Ende des Büros Jede Management-Mode verlangt...


Wohnen mal unaufgeregt

Das Jahrbuch Möbel gibt einen umfassenden Überblick über die kreativen Highlights der wichtigen...


Wir sehen uns dann am Wochenende!

Kompakt und leicht, dabei unterhaltsam und nützlich. So muss ein kleines Helferlein sein. Caroline...


Mit dem Schwein verbal "auf du und du"

Für den rhetorisch interessierten Landwirt (und alle anderen Menschen) gibt es jetzt den...


Die Grundregeln erfolgreichen Kochens

Im Namen des Kochs ergeht folgendes Rezept… Christian Rach ist der Peter Zwegat unter den Köchen....