life@ magazin :: Home :: 

Ziemlich beste Freundinnen


„Auf das Leben. Auf die Männer!“ Darauf stoßen zwei ganz unterschiedliche Frauen in der Komödie „Ziemlich beste Freundinnen“ im Theater Courage an. Die Komödie aus der Feder von Gabi Dauenhauer versetzt die Zuschauer zunächst in ein Krankenzimmer einer Schönheitsklinik. Später geht es in eine Rockerkneipe und schließlich ins Folkwang-Museum und in die Oper. Doch bis aus Verkäuferin Cindy und Ärztin Ute Freundinnen geworden sind, die aus einer Sektlaune heraus sogar beschließen, die Treue ihrer Partner zu testen, ist es ein weiter und für das Publikum unterhaltsamer Weg…


Foto: Theater Courage

Ute. Ärztin. Unfallopfer. Auf den ersten Blick konservativ und zurückhaltend. Auf den zweiten Blick gebildet und eloquent. Cindy. Verkäuferin von Spielzeug – im Sexshop. Schönheitsoperation. Bunt, schrill und pausenlos plappernd. Meisterin im Reden, aber nicht im Umgang mit Worten. Beide in einem Zimmer ohne Möglichkeit zu entkommen. So könnte auch ein Krimi beginnen, der mit Mord und Totschlag endet. Doch im Theater Courage ist das der Auftakt für eine ungewöhnliche Freundschaft. Die braucht Zeit und klare Worte, denn anfangs können die beiden sich kaum ertragen. „Maul-Diarrhoe" diagnostiziert die Ärztin. „Mundwinkel immer nach unten“ stellt die andere fest, die sich für ihren Freund die Brüste vergrößern ließ. Doch nach vielen Missverständnissen und einseitigen Wortwechseln finden die beiden dennoch einen gemeinsamen Nenner und schließen bei einem Glas Sekt schließlich Freundschaft.

 

 

So erfährt Ute, dass ihre Zimmernachbarin mit dem Rocker Herbie liiert ist. Sie wiederum ist mit dem Orchestermusiker Zacharias zusammen. Doch wirklich glücklich sind beide nicht. Als Cindy einen Treuetest vorschlägt, lehnt Ute zunächst ab. Doch wenig später ist auch sie bereit, das Experiment zu wagen. So macht sich Ute in aufwändig geschminkt und im engen roten Kleid auf den Weg zum Rockertreff „Steppenwolf“, um Herbie schöne Augen zu machen. Dabei will sie auch das Geheimnis rund um das Wort „Hermann“ lüften. Cindy hingegen trifft im Museum zufällig auf Zacharias. Obwohl sie sich dessen Namen kaum merken kann, entdecken die beiden eine gemeinsame Leidenschaft für Harry Potter und werden schließlich aus dem Museum verwiesen. Zeit für eine Auswertung des Testes? Nicht im Theater Courage. Dort entscheiden sich beide Frauen für eine zweite Runde Verabredungen – bei der es nicht nur verbal heiß her geht. Das Stück endet mit einer Überraschung für Cindy – aber erst nach einem Gesangsduett. Birgit Daniel und Gabi Dauenhauer überzeugen in den Hauptrollen der ungleichen Freundinnen nicht nur stimmlich, sondern auch schauspielerisch. Das nächste Mal gezeigt wird das Stück am 16. Juli sowie am 15., 16. und 17. September 2017. Karten für 16 Euro gibt es telefonisch (0201/791466) und an der Abendkasse.



Aktuell

Im Ahrtal: Die wildeste Tochter des Rheins

Über 89 km schlängelt sich die Ahr von Blankenheim bis Sinzig zu ihrer Mündung in den Rhein. In der...


Orakelbücher: Tari Tara Tarot

Der ein oder andere kennt Margret Marincolo von ihren Auftritten bei einem Schweizer...


„Viva España“ mit Pia-Engel Nixon

Showköchin Pia-Engel Nixon ist nicht nur im eigenen Restaurant „NIXON“ im Golfclub Haus Leythe...


Wolfsburg setzt auf Emotion

Noch vor 80 Jahren lebten gerade einmal 900 Menschen in drei kleinen Dörfern auf dem Gebiet der...


Sushi selbst machen

In den letzten Jahrzehnten hat die japanische Spezialität Sushi immer mehr Freunde gewonnen....


„Sprechstunde“ beim Herrenausstatter

Foto: GOP Varieté

Diabolo, Einrad, Swinging Pole: Das sind nur drei der artistischen Highlights des aktuellen...


Von Vögeln veredelter Kampot-Pfeffer

Wie man ein fast vergessenes Produkt wiederentdeckt und erfolgreich auf den Markt bringt, hat das...


Night of the Proms 2017: Klassik und Pop im Duett

Foto: NOTP, Torsten Volkmer

Ausverkauft war die Night of the Proms in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen wie in den...


Ostseeküste: Brausen mit dem Wind. Lachen mit der Sonne.

Bei dem Wort „Urlaub“ fangen die Augen eines jeden zu leuchten an. Es ist eigentlich egal, ob man...


Echt falsch! – Madame Tussauds in Berlin

Schon über 200 Jahren beeindruckt und fasziniert die wohl berühmteste Londoner Attraktion – das...