life@ magazin :: Home :: 

Morgen komm ich später rein



Arbeiten von überall? Ein neues Buch verspricht das Ende des Büros Jede Management-Mode verlangt nach einem gut verkäuflichen Label. Markus Albers nennt sein Konzept „Easy Economy“ und hat ein Buch darüber geschrieben: „Morgen komm ich später rein: Für mehr Freiheit in der Festanstellung“ Die Schreibtischarbeiter des 21. Jahrhunderts sollen in Zukunft gut vernetzt von überall aus arbeiten können. An Restriktionen wie „Kernzeit“ oder „Meetingzwang“ sind sie nicht mehr gebunden. Stattdessen sitzen sie im Garten und entwickeln neue kreative Ideen. Traumhaft.

 

Das erinnert stark an die „New Economy“ mit ihren beturnschuhten Geschäftsführern und Kickertischen im Pausenraum. Kennzeichen der neuen Telearbeiter: Notebook, Blackberry – und ein Latte Macchiato in einem schicken Café im Prenzlberg.

 

Eine neue bahnbrechende Erkenntnis fehlt diesem Buch, es bereitet jedoch die vorhandenen Argumente für mehr Flexibilität im Job auf. Der Autor untermauert seine Thesen mit Fallstudien, geht aber leider zu wenig auf die Nachteile der von ihm proklamierten Arbeitsform ein.

 

Wer sich mit „Wir nennen es Arbeit“ von Holm Friebe identifiziert, wird auch an diesem Buch Gefallen finden.

 

Morgen komm ich später rein: Für mehr Freiheit in der Festanstellung (Broschiert) Campus Verlag; 18,90 Euro

ISBN: 3593386526

 



Aktuell

Im Ahrtal: Die wildeste Tochter des Rheins

Über 89 km schlängelt sich die Ahr von Blankenheim bis Sinzig zu ihrer Mündung in den Rhein. In der...


Orakelbücher: Tari Tara Tarot

Der ein oder andere kennt Margret Marincolo von ihren Auftritten bei einem Schweizer...


„Viva España“ mit Pia-Engel Nixon

Showköchin Pia-Engel Nixon ist nicht nur im eigenen Restaurant „NIXON“ im Golfclub Haus Leythe...


Wolfsburg setzt auf Emotion

Noch vor 80 Jahren lebten gerade einmal 900 Menschen in drei kleinen Dörfern auf dem Gebiet der...


Sushi selbst machen

In den letzten Jahrzehnten hat die japanische Spezialität Sushi immer mehr Freunde gewonnen....


„Sprechstunde“ beim Herrenausstatter

Foto: GOP Varieté

Diabolo, Einrad, Swinging Pole: Das sind nur drei der artistischen Highlights des aktuellen...


Von Vögeln veredelter Kampot-Pfeffer

Wie man ein fast vergessenes Produkt wiederentdeckt und erfolgreich auf den Markt bringt, hat das...


Night of the Proms 2017: Klassik und Pop im Duett

Foto: NOTP, Torsten Volkmer

Ausverkauft war die Night of the Proms in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen wie in den...


Ostseeküste: Brausen mit dem Wind. Lachen mit der Sonne.

Bei dem Wort „Urlaub“ fangen die Augen eines jeden zu leuchten an. Es ist eigentlich egal, ob man...


Echt falsch! – Madame Tussauds in Berlin

Schon über 200 Jahren beeindruckt und fasziniert die wohl berühmteste Londoner Attraktion – das...