life@ magazin :: Home :: 

Supersaurier: Kampf der Raptoren


Wenn es in unserer Welt bis heute Saurier gäbe, dann gäbe es manch spannende Geschichte zu erzählen. Das dachte sich wohl auch Autor Jay Jay Burridge, dessen Jugendbuch nun im Baumhaus-Verlag erschienen ist. Es erzählt von der 13jährigen Beatrice Kingsley, die mit ihrer Großmutter auf eine tropische Insel reist und dort in den 40er-Jahren spannende Abenteuer erlebt. Dabei spielen Dinosaurier eine tragende Rolle.


Seit ihre Eltern vor vielen Jahren verschwunden sind, lebt Beatrice bei ihrer Großmutter Bunty. Als die eines Tages kurzentschlossen verkündet, dass ein längerer Urlaub in der Ferne ansteht, ist Beatrice überrascht. Sie weiß nicht, was die alte Frau zu der kurzfristigen Reise veranlasst hat. Als die schweren Koffer in New Town angelandet sind, wo man angeblich besonders schöne Paradies-Raptoren sehen kann, geraten die beiden in einen riskanten Konflikt und bekommen Ärger mit Christan Hayter, der sein Geld mit dem Fangen und Verkaufen von wild lebenden Sauriern verdient. Doch das interessiert zumindest Bunty nur am Rande, denn sie hat kurz zuvor einen für Jahre verschollenen Brief ihrer Tochter bekommen, der auf genau dieser Insel abgeschickt wurde. Sie hofft vor Ort Spuren der Vermissten zu finden.

 

Bei ihrer Suche stellen die beiden fest, dass sie damit ins Schussfeld von Hayter und seinen Mitarbeitern gelangen. Die fürchten um ihr Jagdgebiet und auch, dass unliebsame Entdeckungen gemacht werden könnten. Doch das schreckt Bunty und Bea nicht im Geringsten. Sie machen sich heimlich auf zu einer Expedition. Bei der stoßen sie nicht nur auf die wunderschöne Natur, sondern entdecken auch die gesuchten Saurier. Und sie entdecken einen seltsamen Jungen, der wie ein Saurier verkleidet ist und mit den Tieren kommuniziert. Doch seine Augen erinnern Bunty an die Vermissten. Die kleine Entdeckungsreise bleibt nicht unbemerkt. Mit Gewehren und Käfigen lauern Hayter und seine Leute den Entdeckern auf und nehmen dabei nicht nur viele Saurier gefangen, sondern auch Bunty. Wird es Bea gelingen ihre Oma zu retten, das Geheimnis des Saurierjungen zu lüften und ihre Eltern wiederzufinden? Das erfahren die Leser des Buches (ISBN 978-3-8339-0709-8) aus dem Baumhaus-Verlag. Es kostet 14,90 Euro.



Aktuell

Kosmos Himmelsjahr 2009

Der lohnende Blick nach oben - Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf 2009 Das führende...


Managementberater gründen Institut für ganzheitliche Führung

Die Unternehmensberater Dr. Andreas F. Philipp und Martin F. Lerchner gründen in Schloss Seefeld...


Der Tod eines Keilers

Ein riesiger Keiler schnauft, tödlich getroffen. Die mächtigen Hauer ragen aus dem halboffenen Maul...


College am Hindukush wechselt Spitze

Sascha Hertel ist seit Februar neuer Direktor des Afghan German Management College (AGMC), das...


Deutsch! Das Handbuch für attraktive Texte

Wer Bastian Sick gelesen und mit ihm sein Deutsch aufgebessert hat, der ist sehr verwöhnt. Andere...


Die Null ist das Ziel

Die Schuldenuhr rast. Einen Berg von fast 1,5 Billionen Euro Verbindlichkeiten hat unser Land bis...


Gar nicht mehr allein in Berlin

Der altehrwürdige Friedrichstadtpalast im ehemaligen Ostteil Berlins ist das größtes Revue-Theater...


Die Sonne geht im Norden auf - Beobachtungen von der Hallig Hooge

Raus aus den Stiefeln. Weg mit den Socken. Einige unbeholfene Schritte über den harten Stein, dann...


Vom Entwicklungsprojekt zum Wirtschaftsmotor

Afghanistan gilt derzeit als ein Land, das mit den Taliban und Drogenbaronen zu kämpfen hat. Die...


Bahnfahren bildet

Unsere Redakteurin im Fahrsimulator

Ein heftiger Ruck, Alarm tönt aus den Lautsprechern, überall blinken gelbe Warnanzeigen: Nothalt!...