life@ magazin :: Bücher :: 

Rund um Posen, Thorn und Bromberg


Während manche Verlage sich bei ihren Reiseführern auf von Millionen von Besuchern angesteuerte Ziele fokussieren, setzen andere wie der Trescher Verlag immer wieder auch auf nicht schon in zwanzig anderen Reiseführern beschriebene Ziele. So auch mit dem in 2017 in einer zweiten, aktualisierten Ausgabe erschienenen „Rund um Posen, Thorn und Bromberg“. Die Autoren Frieder Monzer und Lena Dydytch haben über Polens „Mittleren Westen“ mehr als 400 Seiten Text inkl. 250 Fotos und Abbildungen zusammengetragen und geben ihren Lesern so einen guten Einblick in die Landschaft zwischen Warthe und Weichsel.


Wer zunächst einen ersten Eindruck gewinnen möchte, findet gleich zu Anfang des Buches ausgewählte Höhepunkte aus der Region. Das sind nicht nur die historischen Marktplätze der Städte, sondern auch Alleen, Schlösser und natürlich Posens Dominsel. Dann geht es um Land und Leute. Die Autoren blicken dabei genauso auf die Kultur des Landes und seine Geschichte wie auf Geografie und Natur. Diese Informationen sind für das ganze Land interessant und beziehen sich nicht nur auf Mittelpolen. Mit Blick auf die Region, die von vielen Gästen nicht als erstes Reiseziel in Polen angesteuert wird, da Masuren oder die Ostseeküste deutlich bekannter sind, sind die Hinweise zur Anreise daher besonders interessant. Dargestellt wird nicht nur die Anreise mit dem Auto, sondern auch die nur für ausdauernde Sportler sinnvolle mit dem Fahrrad.

 

 

Den größten Teil des Buches nehmen die Informationen aus der Region ein. Zunächst geht es um die Woiwodschaft Großpolen. Gut verständlich und mit entsprechenden Bildern beschreiben die Autoren, wie man die Region für sich erschließen kann. So ist es auch im folgenden Teil über Posen, Rogalin und Kornik. Die meisten Informationen gibt es über die malerische Universitätsstadt Posen. Eine kleine Karte mit Straßennamen hilft dabei, die im Text beschriebenen Sehenswürdigkeiten auch zu finden. Zu denen gehört nicht nur die Dominsel, sondern auch der Marktplatz mit den farbenfrohen Krämerhäusern. Tipps zu Unterkünften, Restaurants und besonderen Veranstaltungen helfen schon im Vorfeld bei der Reiseplanung. Ähnlich strukturiert sind auch die Informationen über Torun, Bydgoszcz und die Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Abgerundet wird das Buch (ISBN 978-3-8979-4359-9), das zum Preis von 16,95 Euro im Trescher-Verlag erschienen ist, durch Literaturhinweise und andere weiterführende Informationen.



Aktuell

Bad Kreuznach im Nahetal

Wo einst schon Kelten und Römer siedelten, liegt heute der Kurort Bad Kreuznach. Umgeben von...


Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

Foto: Filmverleih

Hat sich nicht jeder schon einmal in einer Alltagssituation überrannt gefühlt? Die lebhafte Komödie...


Stimmungsvoller Rockabilly Club

Foto: Varieté et cetera

Für die aktuelle Show verwandelt sich die Bühne des et cetera Varietés in einen Musikclub der 50er-...


„Wahnsinn!“ Wolfgang Petry als Musical.

Foto: Hardy Müller

Mit 20 Millionen verkaufter Alben und unzähligen Party-Schlagern innerhalb von 40 Jahren gehört...


Am Anfang der Welt im Norden von Franken

Einatmen. Ausatmen. Bei einer Sonnenaufgangswanderung mit Entspannungstrainer Holger steht die...


Im Ahrtal: Die wildeste Tochter des Rheins

Über 89 km schlängelt sich die Ahr von Blankenheim bis Sinzig zu ihrer Mündung in den Rhein. In der...


„Viva España“ mit Pia-Engel Nixon

Showköchin Pia-Engel Nixon ist nicht nur im eigenen Restaurant „NIXON“ im Golfclub Haus Leythe...


Wolfsburg setzt auf Emotion

Noch vor 80 Jahren lebten gerade einmal 900 Menschen in drei kleinen Dörfern auf dem Gebiet der...


Sushi selbst machen

In den letzten Jahrzehnten hat die japanische Spezialität Sushi immer mehr Freunde gewonnen....


Ostseeküste: Brausen mit dem Wind. Lachen mit der Sonne.

Bei dem Wort „Urlaub“ fangen die Augen eines jeden zu leuchten an. Es ist eigentlich egal, ob man...