life@ magazin :: Bücher :: 

Supersaurier: Kampf der Raptoren


Wenn es in unserer Welt bis heute Saurier gäbe, dann gäbe es manch spannende Geschichte zu erzählen. Das dachte sich wohl auch Autor Jay Jay Burridge, dessen Jugendbuch nun im Baumhaus-Verlag erschienen ist. Es erzählt von der 13jährigen Beatrice Kingsley, die mit ihrer Großmutter auf eine tropische Insel reist und dort in den 40er-Jahren spannende Abenteuer erlebt. Dabei spielen Dinosaurier eine tragende Rolle.


Seit ihre Eltern vor vielen Jahren verschwunden sind, lebt Beatrice bei ihrer Großmutter Bunty. Als die eines Tages kurzentschlossen verkündet, dass ein längerer Urlaub in der Ferne ansteht, ist Beatrice überrascht. Sie weiß nicht, was die alte Frau zu der kurzfristigen Reise veranlasst hat. Als die schweren Koffer in New Town angelandet sind, wo man angeblich besonders schöne Paradies-Raptoren sehen kann, geraten die beiden in einen riskanten Konflikt und bekommen Ärger mit Christan Hayter, der sein Geld mit dem Fangen und Verkaufen von wild lebenden Sauriern verdient. Doch das interessiert zumindest Bunty nur am Rande, denn sie hat kurz zuvor einen für Jahre verschollenen Brief ihrer Tochter bekommen, der auf genau dieser Insel abgeschickt wurde. Sie hofft vor Ort Spuren der Vermissten zu finden.

 

Bei ihrer Suche stellen die beiden fest, dass sie damit ins Schussfeld von Hayter und seinen Mitarbeitern gelangen. Die fürchten um ihr Jagdgebiet und auch, dass unliebsame Entdeckungen gemacht werden könnten. Doch das schreckt Bunty und Bea nicht im Geringsten. Sie machen sich heimlich auf zu einer Expedition. Bei der stoßen sie nicht nur auf die wunderschöne Natur, sondern entdecken auch die gesuchten Saurier. Und sie entdecken einen seltsamen Jungen, der wie ein Saurier verkleidet ist und mit den Tieren kommuniziert. Doch seine Augen erinnern Bunty an die Vermissten. Die kleine Entdeckungsreise bleibt nicht unbemerkt. Mit Gewehren und Käfigen lauern Hayter und seine Leute den Entdeckern auf und nehmen dabei nicht nur viele Saurier gefangen, sondern auch Bunty. Wird es Bea gelingen ihre Oma zu retten, das Geheimnis des Saurierjungen zu lüften und ihre Eltern wiederzufinden? Das erfahren die Leser des Buches (ISBN 978-3-8339-0709-8) aus dem Baumhaus-Verlag. Es kostet 14,90 Euro.



Aktuell

Viel mehr als die Berliner Badewanne

Im Sommer ist die Ostsee eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die Ostseeinsel Usedom...


24 Stunden in Münster

Münster - das ist nicht nur die Stadt des Westfälischen Friedens. Es ist auch eine moderne...


Aus Digital wird wieder Real

Viele Erinnerung an schöne Momente, eindrucksvolle Urlaube und liebe Menschen schlummern auf...


Schokolade schmeckt auch im Sommer

Klassische Schokolade schmeckt am besten in der kalten Jahreszeit. Doch damit die süßen...


Im Blick: Helmut Kohl

Über mehr als vierzig Jahre hat der rennomierte Fotograf Konrad Rufus Müller die Politik der...


Vitalis Kraftfutter – eine neue Art, Müsli zu essen

Klassisch gibt es Müsli nur zum Frühstück und mit Milch. Mit der neuen Produktlinie "Kraftfutter"...


Reisen durch die Lombardei – Vielfalt in ihren schönsten Facetten

Die von den Hochalpen in Norditalien bis zur Po-Ebene im Süden reichende Lombardei hat viele...


Sport und Entspannung im Allgäu

Sport machen und die Seele baumeln lassen – das müssen keine Gegensätze sein. Zwischen den sanften...


Aktive Entschleunigung im Chiemsee-Alpenland

Schon seit langer Zeit ist die Region zwischen München und Salzburg eine der beliebtesten...


Genussvolle Hauptstadt im Schwarzwald

Schwarzwalduhren? Schwarzwälder Schinken? Schwarzwälder Kirsch? Das sind wahrscheinlich die drei...