life@ magazin :: CDs und DVDs :: 

Der Tod eines Keilers


Ein riesiger Keiler schnauft, tödlich getroffen. Die mächtigen Hauer ragen aus dem halboffenen Maul des gewaltigen Tieres inmitten des Unterholzes. Der Schütze ist nur wenige Meter vom Koloss entfernt. Da setzt das Tier mit letzter Kraft noch einmal an und geht auf am Boden liegenden Schützen zu - Auftakt für einen Krimi, der jetzt auf DVD im Verleih von Kinowelt ist.


 

 

In dieser deutsch-schweizerischen Co-Produktion spielt Joachim den Titelhelden. Er spielt den Todesschützen, der den Keiler zu Beginn des Films niederstreckt. Dieser Schuss und den Todeskampf des Keilers, den Binder überlebt wird zum prägenden Moment der ganzen Story.

 

Ähnlich wie der Keiler ist Binder, der in der Pathologie einer Klinik arbeitet, tödlich getroffen - der Krebs hat seine Lunge zerfressen. Das Gutachten für seine eigentliche Geneusng stellte sein Vorgesetzter Dr. Götze aus, der in der Klinik jeden mit Abscheu begegnet. Sowohl die Vorgesetzen als auch die Untergebenen schikaniert er. Nicht wenige hassen ihn und spielen mit dem Gedanken ihn umzubringen.

 

Schon zu Beginn erlebt der Zuschauer, den Mord von Binder an Dr. Götz. Er hat sowieso nichts zu verlieren, er stirbt in ein paar Monaten so oder so. Wie Binder sagt mit dem letzten Atemzug der kaputten Lunge erledigte er das Tier mit einem Pfeilrohr des Uniklleites Proferssó.

 

Obwohl der Zuschauer um die Schuld des Täters weiß, bleiben Sympathiewerte auf Seiten Binders. Die eigentliche Frage im Film ist nur, ob der Kommissar Binder erwischen kann oder nicht. Selbst in klaren Momenten entkommt Binder und der Film nimmt noch nicht vorhersehbaren Wendungen, beispielsweise wenn der vergessliche Professor die Leiche in seinem eigenen Wagen vorfindet und glaubt, dass er der Täter war und versucht die Leiche verschwinden zu lassen.

 

Insgesamt geschehen noch zwei weitere Morde in diesem spannenden Film.

 

Die DVD ist üppig mit einer Trailershow ausgestattet, bietet deutsche Untertitel und sogar schweizerisch. Ebenso finden sich Interview und Audiokommentare zum Film.



Aktuell

Horst Evers: Mein Leben als Suchmaschine

Horst Evers ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 und z. Zt. mit seinem Programm...


Wie "pink" ist das Sandwich?

Kochen bei Vollmond, Kochen für Schwangere, Kochen für Marathon-Läufer, die an ungeraden Tagen...


Aargh! – Neues Medikament gegen Jobfrust

Was müssen Strombergs Kollegen und Mitarbeiter tagtäglich einstecken! Intrigen, Geringsschätzung,...


Abenteuer in "Frisco"

Der Schweizer Autor Manuel Sandrino stellte auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse seinen neuen...


Morgen komm ich später rein

Arbeiten von überall? Ein neues Buch verspricht das Ende des Büros Jede Management-Mode verlangt...


Wohnen mal unaufgeregt

Das Jahrbuch Möbel gibt einen umfassenden Überblick über die kreativen Highlights der wichtigen...


Wir sehen uns dann am Wochenende!

Kompakt und leicht, dabei unterhaltsam und nützlich. So muss ein kleines Helferlein sein. Caroline...


Mit dem Schwein verbal "auf du und du"

Für den rhetorisch interessierten Landwirt (und alle anderen Menschen) gibt es jetzt den...


Die Grundregeln erfolgreichen Kochens

Im Namen des Kochs ergeht folgendes Rezept… Christian Rach ist der Peter Zwegat unter den Köchen....


Kosmos Himmelsjahr 2009

Der lohnende Blick nach oben - Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf 2009 Das führende...