life@ magazin :: Marktplatz :: 

Vegane Produkte von Amidori


Nach dem erfolgreichen Abschluss der Testphase in einzelnen Supermärkten sind die Produkte des Bamberger Food-Start-ups Amidori nun auch online erhältlich. Gründer Friedrich Büse blickt nach diesem Test auf 23.000 verkaufte Portionen zurück – und hat sich entschieden über den Onlineverkauf die bundesweite Markteinführung seiner vegetarischen Fleischalternative auf Basis von Erbsenproteinen zu wagen. Da die Pflanzenproteine in Europa angebaut werden, vermeiden die Produkte die mit dem Konsum von importiertem Soja verbundenen Nachteile. Verkauft werden die Produkte der Marke „Midori“ in den Varianten Crunchlets, Sticks, Minced und Pulled.


Wer bisher gerne zu paniertem Geflügel gegriffen hat, könnten in den Crunchlets eine Alternative finden. Die Packung enthält neun der dreieckigen Crunchlets. Nach Herstellerangaben sind diese mit Apfelsaft in der Panade versehen, doch das schmeckt man nur mit sehr feinen Geschmacksnerven heraus. Die Midori Sticks (12 in der Packung) hingegen sollen mit Zitronensaft paniert sein. Die Variante „Pulled“ eignet sich zum Beispiel als Belag für einen Burger – „Minced“ könnte zu Nudeln passen. Generell ist der Geschmack der Tiefkühlprodukte nicht besonders ausgeprägt – es bietet sich an diese mit kräftigen Saucen oder Gewürzen zu verfeinern um so das bestmögliche Geschmackserlebnis zu erreichen. Midori wird unter Verwendung von Wasserenergie in einem rein physikalischen Prozess hergestellt, ausschließlich mithilfe von Hitze und Druck, ganz ohne chemische Zusatzstoffe.

 

„Wir sind von der Reaktion, die Midori auslöst, natürlich mehr als erfreut. Sie überrascht uns jedoch nicht“, erklärt Unternehmenssprecher Christian Kraus, „denn Midori ist eine völlig neue Produktkategorie, die mit ihrem festen Biss und hervorragendem Geschmack bei der Mehrzahl der Konsumenten Begeisterung auslöst.“ Nach dem Start in Deutschland wird das Unternehmen, das derzeit an zwei Produktionsstätten mit einhundert Mitarbeitern produziert, noch in diesem Jahr auf weiteren internationalen Märkten starten.



Aktuell

Horst Evers: Mein Leben als Suchmaschine

Horst Evers ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises 2008 und z. Zt. mit seinem Programm...


Wie "pink" ist das Sandwich?

Kochen bei Vollmond, Kochen für Schwangere, Kochen für Marathon-Läufer, die an ungeraden Tagen...


Aargh! – Neues Medikament gegen Jobfrust

Was müssen Strombergs Kollegen und Mitarbeiter tagtäglich einstecken! Intrigen, Geringsschätzung,...


Abenteuer in "Frisco"

Der Schweizer Autor Manuel Sandrino stellte auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse seinen neuen...


Morgen komm ich später rein

Arbeiten von überall? Ein neues Buch verspricht das Ende des Büros Jede Management-Mode verlangt...


Wohnen mal unaufgeregt

Das Jahrbuch Möbel gibt einen umfassenden Überblick über die kreativen Highlights der wichtigen...


Wir sehen uns dann am Wochenende!

Kompakt und leicht, dabei unterhaltsam und nützlich. So muss ein kleines Helferlein sein. Caroline...


Mit dem Schwein verbal "auf du und du"

Für den rhetorisch interessierten Landwirt (und alle anderen Menschen) gibt es jetzt den...


Die Grundregeln erfolgreichen Kochens

Im Namen des Kochs ergeht folgendes Rezept… Christian Rach ist der Peter Zwegat unter den Köchen....


Kosmos Himmelsjahr 2009

Der lohnende Blick nach oben - Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf 2009 Das führende...